Schnelle PCR-Diagnostik von SARS-CoV-2

Die aktuelle Studie von Asghari et al.* der Universität Bielefeld zeigt eine äußerst schnelle Testmethode für die SARS-CoV-2 Diagnostik.

Die Methode basiert auf einer besonders schnellen PCR mit Endpunktbestimmung (NEXTGENPCR) und dem Auslesen der PCR-Produkte mittels Fluoreszenz-Scanner (Microtek). Durch kleine Probenvolumina ist die Methode sehr kostengünstig.

.

Nur noch wenige NEXTGENPCR Geräte verfügbar

In Zusammenarbeit von NH DyeAGNOSTICS und der INTAS Life Science Imaging GmbH sind derzeit noch wenige NEXTGENPCR Geräte lieferbar.

Für Angebotsanfragen und Bestellungen kontaktieren Sie uns bitte unter
telefonisch oder per Email.

.

Über die Methodik

Bei der NEXTGENPCR handelt es sich um eine hochschnelle Endpunkt-PCR, bei der das Probenmaterial in einer Mikrotiterplatte zwischen unterschiedlichen Temperaturblöcken bewegt wird.

Durch die enorm verkürzten Temperaturübergänge sowie speziell entwickeltes Verbrauchsmaterial lassen sich so PCR-Protokolle auf wenige Minuten reduzieren.

Angewandt auf die PCR-basierte Testung auf Corona-Infektionen bietet diese Methode daher ein enormes Zeitsparpotential. Hinweis: Für die Diagnostik von SARS-CoV-2 muss die RNA-Isolation der Proben bereits erfolgt sein.

Die Reverse Transkription sowie die Amplifikation der cDNA binnen weniger Minuten erfolgt dann in dem NEXTGENPCR Cycler. Nachfolgend werden die Mikrotiterplatten auf einem Fluoreszenzscanner ausgelesen und die Analyse und Dokumentation am Computer durchgeführt.

Für die Methode liegt derzeit noch keine IVD-Zulassung vor.

.

.

*E. Asghari et al. Ultra-fast one-step RT-PCR protocol for
the detection of SARS-CoV-2. medRxiv 2020.06.25.20137398;
https://doi.org/10.1101/2020.06.25.20137398

.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.